Was ist Mentoring nach dem 1:1 Prinzip

„Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.“

Ludwig Wittgenstein (1889 – 1951) deutscher Philosoph


Mentoring-Ratingen e.V. macht Mut zum Lesen und zum Lernen. Mentoren und Mentorinnen engagieren sich ehrenamtlich, um Kinder und Jugendliche in ihrer Lesekompetenz individuell zu fördern. Das heißt ein Mentor / eine Mentorin liest und lernt eine Stunde in der Woche mit einem Schüler / einer Schülerin. In der Regel dauert diese Förderbeziehung zwischen 1 und 3 Jahren.

Die Mentoren und Mentorinnen sind wichtige Begleiter und Begleiterinnen auf dem Weg durch den Buchstaben-Dschungel. Aber nicht nur das: Durch die persönliche Zuwendung “seines” / ” seiner” Lesepaten / Lesepatin erfährt das Kind eine Wertschätzung, die für den Aufbau seines oft angeschlagenen Selbstwertgefühls enorm wichtig ist. Für eine erfolgreiche Mentoring-Tätigkeit gilt der Grundsatz „Bindung kommt vor Bildung“.

So wird die Hilfe zum Lesen eine Hilfe zum Leben.