Qualifizierung der Mentoren und Mentorinnen

„Wir behalten von unsern Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


Die Qualifizierung der Mentoren und Mentorinnen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Lese- und Lernförderung nach dem 1:1 Prinzip und Grundlage für die Qualitätsstandards der Förderung. Dabei folgt die Förderphilosophie zwei wesentlichen Inhalten: Zum einen soll das Lesen Spaß machen und zum anderen werden die Stärken des Schülers/der Schülerin unterstützt, egal wie gering diese auch sein mögen. Diese Prinzipien sind ein Paradigmenwechsel. Auch heute noch konzentriert sich die Pädagogik oft nur auf die Behebung der Schwächen der Schüler/innen. Dem Schüler/der Schülerin wird so der Eindruck vermittelt, er/sie könne nichts. Insbesondere die leistungsschwachen Schüler/innen haben kein Vertrauen in ihre Fähigkeiten, werden weiter entmutigt und sind entsprechend demotiviert.

Um die Förderphilosophie von Mentoring-Ratingen e.V. erfolgreich umsetzen zu können, wird eine Reihe von Qualifizierungsangebote in Form von Workshops und Informationsveranstaltungen rund um das komplexe Thema der Lese- und Lernförderung angeboten. Diese Angebote sind kostenfrei und die Teilnahme daran ist freiwillig. An erster Stelle der Qualifizierungsangebote sind die viermal im Jahr in den Räumen der VHS Ratingen stattfindenden Jour-fixe zu nennen. Hier werden in vertraulicher Atmosphäre Erfolge und Herausforderungen rund um die Lese- und Lernförderung mit einer professionellen Lerntherapeuten besprochen. Ergänzende Angebote sind Workshops, Vortragsveranstaltungen oder auch Exkursionen. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Diesen finden Sie stets auf der rechten Seite dieser Webseite.

Die Lese- und Lernförderung nach dem 1:1 Prinzip braucht qualifizierte Mentor/innen, um den Spaß am Lesen und Lernen zu wecken.